Das BODONI-MUSEUM auf dem Bodoni-Vielseithof ist ein Kulturort inmitten der ältesten original erhaltenen Buchdruckerei der Region mit über 120jähriger Geschichte. Der Verein Buchwerk Bodoni e.V. druckt auf den alten Maschinen, es werden eigene Projekte realisiert, auch mit Kindern und Jugendlichen in Workshoparbeit.

Hier finden Veranstaltungen wie Konzerte und Lesungen oder Filmvorführungen statt. Der Raum kann auch für private Feste gemietet werden.


Der Verlag edition bodoni entstand 1992 in Wertschätzung der Idee, den Gedanken von guter Typografie durch realisierte gute Typografie verbreiten zu können. Die Lust guten Geschmack zu initiieren, trägt die Gründerinnen und Gründer bis heute.

In Zusammenarbeit mit renommierten Historikern entstehen Bücher zu gesellschaftlichen Nischenthemen. Sachbücher über Zeitgeschichte, Biografien & Biografieforschungen, Geschichtswissenschaft & Oral-History, Künstler-Almanache zu Heinrich Heine, Ernst Busch, Theodor Fontane, Sigmund Freud und vielen mehr.


Einmal im Jahr, an einem Wochenende im September, verwandelt sich der Bodoni-Vielseithof in eine Openairbühne. Es tritt eine ausgewählte Band mit einem Abendprogramm auf, an dessen Ende ein im Bleisatz gesetztes und gedrucktes Plakatblatt mit Texten der Band steht. Immer ein großes Event. Termine dazu finden Sie hier.

Der musikalische Frühschoppen am Morgen nach dem Konzert bietet die Möglichkeit musikalische Talente aus der Region zu erleben.


Das Gestaltungsbüro typowerk mit moderner digitaler Druckerei und Buchbidnerei ergänzt die Bandbreite an polygraphischen und kulturellen Erlebnisse auf diesem Gehöft. Hier werden von der typografischen Konzeptidee bis zum verpackten Endprodukt grafische Produkte gefertigt.

Akzidenzdrucksachen wie Visitenkarten, Briefbögen, Faltblätter ebenso wie Plakate, Broschüren oder komplette Bücher. Digitaler Großformatdruck rundet das Angebot ab.


Die Fontanestadt Neuruppin ist eine Reise wert. Infos finden Sie hier. Die kulturelle Vielfalt der Stadt am größten Brandenburger See, dem Ruppiner See, kann sich sehen lassen. 

Viele große Persönlichkeiten erblickten hier das Licht der Welt. Neben dem Schriftsteller Theodor Fontane und dem Architekten Karl Friedrich Schinkel stammt auch die Dichterin Eva Strittmatter aus Neuruppin. Der wichtige politische Philosoph Wolfgang Harich wuchs teilweise auch in der Stadt auf.

Wird geladen...
Upps!
Sie nutzen einen Web-Browser den wir nicht unterstützen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für eine bessere Darstellung.
Unsere Seite funktioniert am besten mit Google Chrome.
Wie mann den Browser aktualisiert